24. Internationale Sparkassen TT-Turnier des TTV Mettingen

Bericht  

Bilder vom Turnier  

Erstmal ein ganz großes Danke an die 72 Helferinnen und Helfer, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre und die durch ihren Einsatz auch dazu beigetragen haben, dass das Turnier ordentlich durchgeführt werden konnte. Besten Dank auch an die Gäste, die übernachteten, und sich in Mettingen wohl gefühlt haben. Ärgerlich ist, dass einige auf dem benachbarten Tennisplatz Schaden angerichtet haben, den wir nun ausgleichen müssen. Ärgerlich besonders deshalb, weil der Tennisverein uns erlaubt, am Rand der Tennishalle und der Tennisplätze auf deren Grundstück Zelte aufzubauen. Es bleibt abzuwarten, ob das im nächsten Jahr noch möglich ist. Auch musste eine Gruppe vorzeitig abreisen, die sich nicht benehmen konnten.

Das Turnier 2011 war irgendwie völlig anders als alle anderen Turnier vorher. Noch nie hatten wir so viele Anmeldungen wie in diesem Jahr. Dazu kam, dass viele der Anmeldungen Monate vorher kamen. Die Plätze in den Turnhallen und auch die Zeltplätze waren teils Monate vorher ausgebucht.

Wir haben daher Wochen vor dem Turnier zunächst in einigen Klassen, kurz vor dem Turnier konnten wir fast in keiner Klasse mehr Anmeldungen annehmen. Wie viele Sportler Interesse gehabt hätten an unserem Turnier teilzunehmen, werden wir nie erfahren, da wir auf dieser Seite mitgeteilt haben, dass Anmeldungen nicht mehr möglich sind und das Anmeldeformular abgeschaltet haben.

Vor Beginn jeder Klasse kam dann die Überraschung. Insgesamt sind über 200 gemeldete Spielerinnen und Spieler nicht gekommen und haben sich auch nicht abgemeldet. Dazu kommen knapp hundert Spieler, die sich dankenswerterweise abgemeldet haben. Das 10% der gemeldeten Spieler nicht kommen, ist leider seit Jahren so und von uns auch berücksichtigt worden. Wenn sich die Anzahl der Meldungen optimal auf die einzelnen Klassen und Tage verteilt, können wir ca. 1.300 Meldungen annehmen. Angenommen haben wir ca. 1.450, angetreten sind 1.163 (Meldungen). Für uns war das eigentlich ganz gut, denn so gab es weniger Stress in der Turnierleitung und die Gäste musste meistens nicht lange warten. Ärgerlich ist das aber für diejenigen, die teilnehmen wollten, denen wir absagen mussten und die sonst gerne gekommen wären.

Nun aber zum Sportlichen am Sonntag. Leider war die Herren S/A Klasse nicht so gut besetzt wie im Vorjahr.  Ab dem Viertelfinale gab es für die vielen Zuschauer spannende und hochklassige Paarungen zu sehen. Wie geplant war das Turnier um 20.00 Uhr beendet.

Zum Aufräumen waren noch ausreichend Helfer vorhanden und – auch Dank der Kautionen – war dann das Turnier um 21:00 Uhr beendet, da sowohl der Zeltplatz und auch die Übernachtungshallen absolut sauber hinterlassen wurden, besten Dank.

Zahlenspiegel